ich verlose ein signiertes buch von "Der getreue des Herzogs" Gewinnfrage: mit welchem erreger hat sich das kind infiziert?

 

 „Komm mit, ich möchte deine geschätzte Meinung zu einem kranken Jungen hören. Er hilft oft beim Verteilen der Speisen, um sich ein paar Heller zu verdienen. Heute Morgen kam er hierher und klagte über Husten und Halsschmerzen, dann ging es ihm stündlich schlechter.“ Bernhard von Karpffen zog seinen Freund mit sich und führte ihn zu einem etwas abseitsstehenden Bett, in welchem ein etwa zehn Jahre altes Kind lag. Johannes legte ihm die Hand auf die Stirn, die sich ziemlich warm anfühlte.

„Wie heißt du?“

„Johannes“, krächzte der Junge und sah mit fiebrigem Blick zu ihm auf.

Der Arzt lächelte. „Weißt du was? So heiße ich auch. Mach deinen Mund auf und streck deine Zunge heraus.“

Der Junge tat, was Johannes verlangte, dem gleich die weißlichen Beläge auf den Mandeln auffielen. Auch entdeckte er kleine rote Punkte am Gaumen.

 „Hast du Bauchschmerzen?“

Das Kind nickte. Johannes schlug die dünne Decke zurück, schob das Hemdchen nach oben und betastete vorsichtig die Bauchdecke. Der Junge zuckte vor Schmerz zusammen.

„Leber und Milz fühlen sich geschwollen an“, raunte er Bernhard zu.

Bei einem so dünnen Körper war es einfach, eine Schwellung zu ertasten, bei den fetten Bäuchen reicher Bürger war es oftmals ein sinnloses Unterfangen.

Er schob das Hemd wieder an Ort und Stelle, deckte den Knaben zu. Dann zog er mit dem Zeigefinger das linke untere Augenlid Richtung Jochbein und bat Johannes, nach oben zu sehen. Das Weiße des Auges zeigte einen gelblichen Schimmer. Das rechte Auge zeigte dieselbe Farbe. Abschließend fasste er dem Kind noch an die Halsseiten und spürte dort dicke Knoten.

„Und wie lautet dein Urteil?“, fragte Bernhard.

"Ich kann dir nicht sagen, wie sich diese Krankheit nennt. Aber Johannes braucht viel Ruhe. Er muss auch ordentlich trinken, und die Schwellung am Hals kann man lindern, indem er Halswickel mit Bolus armenicus bekommt. Wenn ihm nicht übel wird, lass ihn mit Salzwasser gurgeln.“

Bernhard nickte.

„Ich habe schon öfter ähnliche Fälle gesehen, doch Bauchschmerzen und gelbliche Augen hatten die Kranken nie. Ich habe ihm Salbeiauszüge mit Honig zu trinken gegeben, um den Husten zu lindern und ihm Weidenrinde eingeflößt, damit das Fieber nicht weiter steigt. Bolus armenicus, sagtest du? Ein guter Einfall. Du warst schon immer der Beste von uns. An heilende Erden habe ich tatsächlich nicht gedacht“, lobte er seinen Freund.

 

 

Wenn ihr die korrekte antwort wisst, dann schreibt mir eine e-mail. Einsendeschluss ist der 20.12.20  Bei mehreren richtigen Einsendungen entscheidet das los